Dr. Udo Kreggenfeld

Endlich wieder Präsenz-Workshops!

(Zum Thema: Schwierige Kommunikations-Situationen.) Nach all den Online-Sessions und virtuellen Formaten tut es richtig gut, in dieser Woche mit physisch anwesenden Menschen zu arbeiten. Was es leichter macht: Wir haben die Workshops mit interaktiven Online-Sessions vorbereitet und können so direkter in die praktische Fallarbeit einsteigen, üben und Feedback geben. Das ist für mich ein gutes…

Weiter lesen »

Unterschätze deine Teilnehmer nie!

In unserer Reihe „Führungskommunikation“ hatten wir gestern eine ‚Online-Info-Session‘ für das Modul „Trennungsgespräche/Überbringen von schlechten Nachrichten – Umgehen mit schwierigen Emotionen“. Darin haben wir vorgestellt, was bei diesem schwierigen Thema aus Management- und organisationspsychologischer Sicht in unseren Augen zu beachten ist. In einem kurzen Rollenspiel wurde sehr schnell deutlich, wie groß die Herausforderung dabei für…

Weiter lesen »

Führungskommunikation: Umgehen mit starken Emotionen

Umgehen mit starken Emotionen der Mitarbeiter ist für viele Führungskräfte eine große Herausforderung. In vielen Branchen kommt wegen Corona bedingter Umstrukturierungen genau das sehr bald auf sie zu. Wie Sie damit umgehen – und sich selbst in ihrer Rolle gerecht werden, lernen Sie wahlweise in unserem Online- oder Präsenzformat. Melden Sie sich unverbindlich zum Informations-Meeting…

Weiter lesen »

„Bitte nicht helfen, es ist auch so schon schlimm genug.“

Heute Morgen im Deutschlandfunk berichtete eine Führungskraft von einer Erfahrung während der ‚harten‘ Corona-Zeit. Sie wollte sich um ‚ihre‘ Leute kümmern und telefonierte sie alle ab. Immer mit der gleichen Frage: „Was brauchst Du an Unterstützung?“ Eine der Mitarbeiter sagte: Vor allem brauche ich jetzt meine Ruhe. Verschone mich mit Handlungsanweisungen, Richtlinien, Papieren. Denn was…

Weiter lesen »

Corona? Ich bin dann mal weg …

Es ist ja ganz unterschiedlich, wie die Menschen mit der aktuellen Corona-Zeit umgehen. Die einen erfreuen sich am Home-Office, die anderen halten es für eine Zumutung. Viele in Kurzarbeit machen sich große Sorgen, einige bangen um ihren Job oder gar um ihre Existenz. So mancher arbeitet Tag und Nacht, um das verlorene Geschäft zumindest teilweise…

Weiter lesen »

Deeskalierend kommunizieren – Krisenkommunikation III

Ein Beispiel für eine aus meiner Sicht sehr gelungene Krisenkommunikation liefert die Reaktion Wolfgang Schäubles am vergangenen Freitag (22. Mai) im ARD-Extra zur Corona-Lage auf die Frage von Reporter Fritz Frey, was denn schief laufe in Deutschland? (Vor der Frage gab es einen ‚Einspieler‘ aus Gera, in dem ein älterer Mann sehr bewegend vor der Kamera…

Weiter lesen »

Hybride-Online Formate

Ein Kollege berichtete über die Moderation eines Meetings, bei dem er und noch jemand anderes in ihrem Office vor ihrem PC saßen – und vier andere Teilnehmer gemeinsam in einem Office vor einem Computer. (Eine Mischung also aus Präsenz und Online: ein hybrides Meeting.) Der Kollege war ein wenig verzagt, weil die Moderation aus seiner…

Weiter lesen »

Face-to-face? Video-Conferencing? Telefon!

Gestern haben wir im Kreise von Kollegen über das Thema ‚Coaching‘ gesprochen. Ich habe eine Lanze für das Online-Coaching gebrochen (weil ich so gute Erfahrungen damit mache), ein Kollege betonte sehr die (vermeintlichen) Vorteile des Face-to-Frace-Präsenz-Coachings. Dann sagte eine Kollegin, dass sie mehrere Coachees habe, die am liebsten mit ihr telefonieren. Zwar habe man sich…

Weiter lesen »

Krisenkommunikation II

Andreas Voßkuhle, der scheidende Präsident des deutschen Bundesverfassungsgericht, äußert sich in der aktuellen Ausgabe der Zeit zu dem umstrittenen Urteil über die Rechtmäßigkeit des Staatsanleihen-Käufe durch die europäische Zentralbank – und betreibt damit in gewisser Hinsicht #Krisenkommunikation. Dabei geht er 4-schrittig vor: • Zunächst sagt er, dass er und seine Kollegen durchaus mit den aktuellen…

Weiter lesen »

Sich selbst beim Sprechen beobachten

In einer Zoomsitzung mit über 50 Teilnehmern gestern ist das Gespräch auf eine Besonderheit von internetbasierter-Video-Kommunikation gekommen: bei Zoom und auch bei ähnlichen Systemen sieht man sich selbst beim Sprechen zu. In der ‚Face to Face‘-Situation haben wir dieses Phänomen nicht. Das sehen wir alles, was wir in unser Blickfeld nehmen können. Unser eigenes Gesicht,…

Weiter lesen »