... differenziert hinschauen - und Ressourcen-Managament

Liebe Leserinnen und Leser,

in Wirtschaft und Gesellschaft gibt es aktuell 2 Konstanten: Corona und die Digitalisierung. Bezogen auf ‚Lernen in Organisationen‘ werden wir dadurch eingeschränkt und bekommen gleichzeitig viele Möglichkeiten an die Hand. Die beiden Zauberworte lauten: ‚differenziert hinschauen‘.
Das geschieht aktuell im Zusammenhang mit Corona: Statt pauschal alles und überall zuzumachen, wird versucht Ansteckungsschwerpunkte lokal zu identifizieren und dann gezielt zu handeln. Oder man schaut, ob plausible Hygienekonzepte vorliegen – und wenn ja, geht der Betrieb weiter.

Die Haltung des differenzierten Hinschauens ist auch beim Lernen wichtig. Was ist unter den aktuellen Kontaktbestimmungen überhaupt möglich, was sind aktuell die wichtigsten Lernfelder? Durch die Digitalisierung ist die Auswahl der Lernformate sehr anspruchsvoll geworden, denn zu den Präsenzformaten sind viele und mittlerweile auch bewährte Onlineformate dazugekommen. Unter dem Strich aber haben heute wir mehr Möglichkeiten Lernen anzustoßen, als vor der Pandemie.

Dazu möchte ich Ihnen heute einige Beispiele aus meiner Praxis vorstellen und zeigen, wie das in den Themenfeldern Kommunikation, Kooperation und Führung aussehen kann. Und am Ende dieser Mail stelle ich Ihnen das Ressourcen-ABC vor. Eine sehr effiziente Methode, um schnell was für die inneren Akkus zu tun 🙂

Viel Freude bei der Lektüre –
Ihr Udo Kreggenfeld

PS: Wenn Sie mögen, lesen Sie auch unseren Blog auf www.kreggenfeld.de/blog

Dr. Udo Kreggenfeld – Direkt im Dialog
Kommunikationsberatung
Freiburg und Bremen

office  Am Reichenbach 12 • 79249 Merzhausen bei Freiburg
fon      +49 (0)761 400 44 10
fax      +49 (0)761 479 73 86
mobil  +49 (0)170 5805321

web    www.kreggenfeld.de
email  info@kreggenfeld.de

Management Know-how: Lernen organisieren

Beim Lernen in Organisationen geht es unter dem Strich immer rum die Frage: Was brauchen wir, um als Firma unsere Wettbewerbsfähigkeit – und damit unser Überleben – zu erhalten und um erfolgreich zu sein? Ist diese Frage beantwortet, öffnet sich dank der Digitalisierung und trotz Homeoffice, Versammlungsbegrenzungen und Hygiene-Auflagen ein weites Feld der Möglichkeiten:

Der kollegiale Austausch und das Lernen am Arbeitsplatz, Webinare, interaktive Websessions, Online-Trainings, virtuelle Coachings, Online Moderationen, die ganze Welt des E-Learning mit Texten, Videos und Audioblogs - und natürlich nach wie vor die Präsenzformate von Moderationen, Trainings, Coachings, Workshops - in allen Facetten.

Doch welches Format ist das richtige? Einige Beispiele:

  • Wir nutzen ein bis zwei 90-minütige Websessions für die Themen „Die Besonderheiten der virtuellen Kommunikation“ und „Vertrauen als Schlüsselfaktor in der virtuellen Zusammenarbeit“.
  • Beim Thema „Challeging Communications“ beginnen wir mit einer Websession, um vorab schon einmal Tools und Wissen zu transportieren, konzentrieren uns dann auf einem Präsenztag voll aufs praktische Üben und begleiten den Transfer dann mit kurzen virtuellen Gruppen-Coachingsitzungen.
  • Für den Kompetenzaufbau beim Thema Führung sprechen wir von „Learning Journeys“, in denen wir ganz unterschiedliche Lernformate miteinander verknüpfen. Vorteil: Die Lernenden durchlaufen viele ‚Lernschleifen‘:
Learning+Journeys
Hier beginnen wir nach einer genauen Zielklärung mit 1–2 Websessions, in denen die Teilnehmenden erste Arbeits- und Umsetzungsaufträge bekommen, treffen uns dann zu einem Präsenztag, um praktisch zu üben (Fallarbeit, Praxissimulationen, Rollenspiele), bitten die Teilnehmenden, sich in Peer-Groups zu organisieren, die sich dann vor dem nächsten virtuellen Treffen um den praktischen Transfer kümmern, etablieren virtuelle Lernräume, in denen Videos abgelegt oder Blogs empfohlen werden, u.a.m.Und falls Corona die Präsenztreffen nicht zulässt, gehen wir komplett in den virtuellen Raum …
Unsere Botschaft ist: Unabhängig davon, ob sie kurze Impulse mit ausgewählten Formaten setzen wollen, Learning Journeys initiieren möchten oder irgendwo dazwischen unterwegs sind, gerne möchten wir Sie bei der Auswahl von Format und Setting unterstützen und diese mit Ihnen umsetzen.

Aktuelle Themen

Zu folgenden Themen sind wir aktuell in den o.a. Formaten unterwegs:

  • Vertrauen als Schlüsselfaktor in der virtuellen Zusammenarbeit
  • Laterales Führen, Führen als Manager und Führen von Remote Teams
  • Agile and Digital Leadership
  • Professionell und Online-Verhandeln
  • Persönliche Wirkungskompetenz und Präsentorik – auch im virtuellen Raum
  • Schwierige Themen ansprechen und Trennungsgespräche führen
  • Die Besonderheiten der virtuellen Kommunikation (Impuls-Workshop)
  • Ihr Thema

Lassen Sie uns gerne Kontakt aufnehmen, sollte Ihr Thema nicht dabei sein.
Ferner begleiten wir Führungskräfte und Manager im Kooperations- und Führungscoaching – sowohl virtuell als auch in persönlichen Treffen.
Kommen Sie doch zu einem unverbindlichen Gespräch auf uns zu, wir würden uns sehr freuen. 

Ressourcen-ABC

Diese Übung habe ich von meiner Kollegin Carolin Nischwitz übernommen. Sie kommt aus dem Leistungssport und kann helfen, in Kontakt mit den eigenen Kraftquellen zu bleiben. Und so geht’s: Setzen Sie sich hin und schreiben Sie zu jedem (oder zu den meisten:-) Buchstaben des ABCs etwas auf, was Sie erfreut, woran Sie sich gerne erinnern – oder Ihnen einfach nur gut tut. Bei mir sieht das z.B. so aus:

A = Azoren. Von dort war ich vor 3 Jahren zu einem Segeltörn aufgebrochen – ein tolles Erlebnis.
B = Bar, am besten am Strand …
C = C.C. Cale – ich liebe seine Musik
D = Direkt im Dialog. Der Firmenname gefällt mir immer noch 🙂
E = Elfmeterschießen im Finale – mehr Spannung geht nicht …

Z = Zwetschgenkuchen – schon der Gedanke daran baut bei mir Stress ab!

Wenn’s mal nicht so rund läuft, kann das Ressourcen-ABC helfen beim Ändern der Blickrichtung.

 

Herzliche Grüße von – Udo Kreggenfeld

Ihre Hinweise und Anregungen nehme ich gerne auf: info@kreggenfeld.de
Unter der gleichen Adresse können Sie die Kontaktdaten ändern oder den Infobrief abbestellen. Weitere Informationen auch unter www.kreggenfeld.de 

© Copyright by Dr. Udo Kreggenfeld 2020