In unserer Reihe „Führungskommunikation“ hatten wir gestern eine ‚Online-Info-Session‘ für das Modul „Trennungsgespräche/Überbringen von schlechten Nachrichten – Umgehen mit schwierigen Emotionen“. Darin haben wir vorgestellt, was bei diesem schwierigen Thema aus Management- und organisationspsychologischer Sicht in unseren Augen zu beachten ist. In einem kurzen Rollenspiel wurde sehr schnell deutlich, wie groß die Herausforderung dabei für die Überbinger von schlechten Nachrichten (Führungskräfte) und auch für die Empfänger (Mitarbeiter) ist:
Die Web Fashion war ein voller Erfolg, wir wiederholen sie 2 Wochen. Zum Schmunzeln gebracht hat mich die Bemerkung eines Teilnehmers am Ende. Er sagte, dass er im Zuge seines Engagements bei der Feuerwehr wisse, wie schwierig es sein kann, Menschen über materielle Verluste, verletzte oder gar verstorbene Angehörige zu unterrichten. Bumm. Und dieser Mensch hat sich 45 Minuten lang von uns angehört, was in solchen Situationen wichtig ist … Darin zeigt sich wieder einmal eine alte Trainer Weisheit: Unterschätze Deine Teilnehmer nie! Vor der nächsten Info-Session werden wir die Teilnehmer fragen, welche Erfahrungen sie in welchem Kontext mit dem Überbringen von schlechten Nachrichten haben. Eigentlich sollte das ja auch selbstverständlich sein, ist im Zuge des neuen Web-Formats aber leider untergegangen. Auch wir lernen 🙂