Nahles würdigt Kauder – Respekt trotz Gegnerschaft

​Gestern Abend machte die SPD-Fraktionsvorsitzende und designierte neue SPD-Vorsitzende in ‚Was nun, Frau Nahles?‘ eine in meinen Augen bemerkenswerte Aussage. Von Bettina Schausten und Peter Frey aufgefordert, vorgegebene halbe Sätze mit ihren Worten zu vervollständigen, sagte sie auf die Vorgabe „Der CDU/CSU Fraktionsvorsitzende Volker Kauder ist …“: „ … ein sehr guter und erfahrener Kollege, von dem ich mir noch eine Scheibe abschneiden kann.“

Da hat sie für den Moment Parteigrenzen, Status-Überlegungen und weitere Scheuklappen bei Seite gelegt und einem 20 Jahre älteren Kollegen Respekt gezollt. Das hat mich losgelöst von den politischen Inhalten beeindruckt.

Systemisch betrachtet hat sie damit dem Prinzip der direkten Zeitfolge entsprochen, nachdem Frühere Vorrang vor den Späteren haben, und ein Ausgleich über Würdigung geschaffen werden kann. Wahrscheinlich hat Frau Nahles sich aber ausschließlich auf Volker Kauders Kompetenzen bezogen …

Direkt im Dialog Logo

Freiburg und Bremen
Am Reichenbach 12
D-79249 Merzhausen bei Freiburg